Carthaginem esse delendam?

“Tunesien verfügt über ein ausserordentlich reiches kulturelles Erbe aus vorislamischer Zeit. Doch dieses ist durch Raubgrabungen, Schlamperei und Korruption bedroht”, mahnt Beat Stauffer in der NZZ.

Mosaikausschnitt, Roman Villas in Karthago Tunesien Januar 2015 09.JPG
Von KritzolinaEigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=39381736



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2016, 5. Oktober). Carthaginem esse delendam? Archivalia. Abgerufen am 21. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/c4k7

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search