Vandenhoeck schluckt Böhlau

http://derstandard.at/2000044600246/Verlagsgruppe-Vandenhoeck-Ruprecht-uebernimmt-Boehlau-Verlag

“Zur Verlagsgruppe V&R gehören nun Vandenhoeck & Ruprecht, Vandenhoeck & Ruprecht LLC, Böhlau, Neukirchener Theologie sowie die V&R unipress GmbH mit Vienna University Press, Bonn University Press, Mainz University Press und Osnabrücker Universitätsverlag”.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2016, 19. September). Vandenhoeck schluckt Böhlau. Archivalia. Abgerufen am 30. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/c4gp

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search