Ausverkauf der Geschichte: Der illegale Handel mit antiken Fundstücken floriert in Bulgarien

http://derstandard.at/2000044457865/Die-Schatzsucher-sind-die-Hunnen-von-heute

„Der illegale Handel mit archäologischen Funden und Kunstobjekten blüht in Bulgarien. Schatzsucher, die als „schwarze Archäologen“ bezeichnet werden, sind landesweit aktiv. Tausende sollen an Raubgrabungen teilnehmen. Zwar gelten strikte Gesetze gegen illegalen Antiquitätenhandel in Bulgarien, dennoch werden diese kaum vollzogen. – derstandard.at/2000044457865/Die-Schatzsucher-sind-die-Hunnen-von-heute“


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.