#Gemeinfreitag (September, Woche 2)

Die „Gemeinfreitag“-Idee von Moritz Hoffmann aufgreifend, gibt es freitags, wie in „Wenn schon #Gemeinfreitag dann richtig!“ vorgeschlagen, Gemeinfreies, das ich selbst neu ins Netz befördert habe. Wie ich schon in dem von Mareike König mit mir geführten Interview sagte, sind gemeinfreie Digitalisate Teil einer

Goldenen Kette freien Wissens

Ich rufe daher alle Leserinnen und Leser auf:

Stellt durch Kauf oder durch Schenkung erworbene oder selbstgescannte gemeinfreie Digitalisate von Büchern oder Aufsätzen ins Netz (Wikimedia Commons oder Internet Archive)!

Ladet gemeinfreie Abbildungen auf Wikimedia Commons oder gebt dort eigene Fotos als gemeinfrei frei!

Ladet nur mit US-Proxy zugängliche Google Books ins Internet Archive!

Jeder kann ohne Vorkenntnisse mitmachen. Hinweis gern mit #gemeinfrei auf Twitter oder hier in den Kommentaren. Ich hoffe, ich bleibe nicht der einzige, der sich aktiv an der Bereicherung der Public Domain beteiligt!

Bei Urheberrechtsproblemen darf ich keine Rechtsberatung anbieten, aber ich kann bei konkreten Fragen gern meine Meinung sagen …

Was zuletzt geschah:
#Gemeinfreitag (September, Woche 1)

***

Marco Heiles meldete im Kommentar zum letzten Gemeinfreitag, dass einige Fotos aus dem medizingeschichtlich relevanten Kodex Berleburg auf Commons geladen wurden.

(223) Vor allem der Band „Humanismus im deutschen Südwesten“ (2. Auflage 2000) lieferte einige Humanistica (zu Philipp Melanchthon, Kaspar Churrer, Peter Luder, Johannes Naukler, Paulus Melissus)

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Melanchthon_titelblatt_churrer.jpg
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Melanchthon_autograph_1514.jpg
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Luder_ank%C3%BCndigung.jpg
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bertalot_vorlesungsankuendigungen.JPG
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Schriftproben_basel.JPG

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Melissus_wappen.jpg

(224) Lateinischer Eintrag über die Schlacht von Seckenheim 1462 in der Handschrift der ULB Darmstadt 2668, Bl. 2r.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Darmstadt_ULB_Hs2668_2r.jpg

(225) Im Handschriftenkatalog nicht identifizierte Chronogramme weist auf München, Universitätsbibliothek 2° Cod. Ms. 74, Bl. 372v.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Muenchen_ub_2_cod_ms_74_372v.JPG

(226) Die ULB Düsseldorf digitalisierte von Mathilde Kaufmann: Mythen und Sagen der Indianer Amerika’s (1856).

http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/ihd/content/titleinfo/9679004

(227) Die HAB Wolfenbüttel stellte als Nachtrag zu http://archivalia.hypotheses.org/58777 Das Scheubel-Exlibris auf meine Bitte hin in Farbe zur Verfügung.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Scheubelbucheignerzeichen.jpeg

(228) Mit schönen Urlaubsgrüßen unter CC0:

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Frauenchiemsee_2016_9.jpeg

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flechtwerkstein_frauenchiemsee.jpeg

***

Fazit: 11 Abbildungen, 1 Fremd-Digitalisat
Bilanz somit bisher: 248 Abbildungen, 143 PDFs, 8 Fremd-Abbildungen, 15 Fremd-PDFs, 29 Fremd-Digitalisate, 1 Video (= 442 Medien)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.