#Gemeinfreitag (September, Woche 1)

Die “Gemeinfreitag”-Idee von Moritz Hoffmann aufgreifend, gibt es freitags, wie in “Wenn schon #Gemeinfreitag dann richtig!” vorgeschlagen, Gemeinfreies, das ich selbst neu ins Netz befördert habe. Wie ich schon in dem von Mareike König mit mir geführten Interview sagte, sind gemeinfreie Digitalisate Teil einer

Goldenen Kette freien Wissens

Ich rufe daher alle Leserinnen und Leser auf:

Stellt durch Kauf oder durch Schenkung erworbene oder selbstgescannte gemeinfreie Digitalisate von Büchern oder Aufsätzen ins Netz (Wikimedia Commons oder Internet Archive)!

Ladet gemeinfreie Abbildungen auf Wikimedia Commons oder gebt dort eigene Fotos als gemeinfrei frei!

Ladet nur mit US-Proxy zugängliche Google Books ins Internet Archive!

Jeder kann ohne Vorkenntnisse mitmachen. Hinweis gern mit #gemeinfrei auf Twitter oder hier in den Kommentaren. Ich hoffe, ich bleibe nicht der einzige, der sich aktiv an der Bereicherung der Public Domain beteiligt!

Bei Urheberrechtsproblemen darf ich keine Rechtsberatung anbieten, aber ich kann bei konkreten Fragen gern meine Meinung sagen …

Was zuletzt geschah:
#Gemeinfreitag (August, Woche 4)

***

(215) Die UB Heidelberg digitalisierte zwei Aufsätze von Johannes Bolte zum “Spiegelbuch”:

http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2016/4331
http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2016/4332

Und einen Aufsatz zu Hans-Sachs-Drucken:

http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/4327/

(216) Drei Bücher stellte die UB Freiburg von Ludwig Heizmann ins Netz:

Heizmann, Ludwig: Sacra Juliomagus: ein Beitrag zur Geschichte der weiland heiligen Römischen freien Reichsstadt Pfullendorf. Radolfzell, 1899.
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/heizmann1899

Heizmann, Ludwig: Benediktiner-Abtei Schuttern in der Ortenau: geschichtliche Beschreibung mit 4 Abbildungen. Lahr, 1915.
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/heizmann1915

Heizmann, Ludwig: Die Klöster und Kongregationen der Erzdiöcese Freiburg in Vergangenheit und Gegenwart. München, Kolbermoor, 1930
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/heizmann1930

(217) Aus dem Frauenfelder Inkunabelkatalog entnahm ich hübsche Wappenzeichnungen der Grafen von Montfort bzw. von Werdenberg (jeweils Kirchenfahne).

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Frauenfeld_kirchenfahne.jpg

(218) In einer Mailinglisten-Anfrage fand ich eine bemerkenswerte Affendarstellung aus dem 15. Jahrhundert.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mainz_Hs_I_554_fol_92.jpg

(219) Moriz von Rauch behandelte nicht nur die Familie Erer (siehe letzte Woche), sondern auch die Heilbronner/Frankfurter Familie Orth.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rauch_orth_heilbronn.pdf

(220) Erst nach dem Hochladen (manuell, BUB ist derzeit offline) realisierte ich, dass

https://archive.org/details/MiddelnederlandscheGedichtenEnFragmenten

entgegen dem Titelblatt eine Studie zu Kinderspielen in den Niederlanden enthält.

(221) Was der Stuttgarter Chronist Sebastian Küng um 1554 über die Schlacht von Seckenheim 1462 schrieb, ist nun auf Commons nachzulesen.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kueng_seckenheim.pdf

(222) Unter CC0 steht wieder ein Foto aus dem Basler Rathaus.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Basel_rathaus_innenhof.jpg

***

Fazit: 3 Abbildungen, 3 PDFs, 6 Fremd-Digitalisate
Bilanz somit bisher: 237 Abbildungen, 143 PDFs, 8 Fremd-Abbildungen, 15 Fremd-PDFs, 28 Fremd-Digitalisate, 1 Video (= 430 Medien)


Ein Gedanke zu „#Gemeinfreitag (September, Woche 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.