Schweizer Unterlagen bringen ans Licht, dass Stasi-Agent Manfred Geyer eine wichtige Rolle bei der Anwerbung hochrangiger westdeutscher Vertrauenspersonen spielte

http://www.fr-online.de/politik/stasi-agent-der-spion–der-aus-frankfurt-kam,1472596,34638816.html

“Der Fall des mysteriösen Frankfurter Geschäftsmannes ist eine bis heute weitgehend ungeklärte Agentengeschichte aus dem Kalten Krieg. Ihre Hintergründe sind kaum bekannt, weil Stasi-Unterlagen über den Spion offenbar vernichtet wurden und die westdeutschen Nachrichtendienste ihre Ermittlungsakten zu dem Fall Geyer weiterhin unter Verschluss halten. Im Berner Bundesarchiv aber sind nun Unterlagen zu dem Vorgang aufgetaucht. Denn anders als die Bundesrepublik und ihre westlichen Verbündeten, die nach wie vor eine Einsicht in ihre Akten aus dem Kalten Krieg blockieren, haben die Schweizer ihre Archive jetzt zumindest teilweise geöffnet.

Mit einer Genehmigung des Eidgenössischen Justizdepartements kann man nun die bis 1989/90 reichende Unterlagen von Schweizer Bundesanwaltschaft und Bundespolizei einsehen, die der eidgenössische Staatsschutz einst über In- und Ausländer führte, die der Spionage oder illegaler Handelsgeschäfte mit dem Ostblock verdächtigt wurden. Und so gibt es dank der Akten des Schweizer Bundesarchivs nun erstmals ein Bild des bis heute nie enttarnten Ost-Agenten, der mindestens ein Jahrzehnt lang in einer der aufwendigsten und wichtigsten Operationen der für Auslandsspionage zuständigen Stasi-Hauptverwaltung A (HVA) in der Bundesrepublik eine zentrale Rolle spielte.”



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2016, 18. August). Schweizer Unterlagen bringen ans Licht, dass Stasi-Agent Manfred Geyer eine wichtige Rolle bei der Anwerbung hochrangiger westdeutscher Vertrauenspersonen spielte. Archivalia. Abgerufen am 15. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/c4aw

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search