Bundesverfassungsgericht: Wahre Tatsachenbehauptungen über Vorgänge aus der Sozialsphäre sind grundsätzlich hinzunehmen

http://www.bverfg.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2016/06/rk20160629_1bvr348714.html

Via
http://www.mueller-roessner.net/bverfg-wahre-tatsachenbehauptungen-ueber-vorgaenge-aus-der-sozialsphaere-sind-grundsaetzlich-hinzunehmen/

Siehe auch Themenwoche Meinungsfreiheit.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2016, 5. August). Bundesverfassungsgericht: Wahre Tatsachenbehauptungen über Vorgänge aus der Sozialsphäre sind grundsätzlich hinzunehmen. Archivalia. Abgerufen am 26. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/c48s

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Bundesverfassungsgericht: Wahre Tatsachenbehauptungen über Vorgänge aus der Sozialsphäre sind grundsätzlich hinzunehmen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search