Südelsässisches in Böddeken

„Wohl kaum jemand würde die Überlieferung einer elsässischen Adelsfamilie in einem ostwestfälischen Gutsarchiv vermuten. Der Grund, warum sich Urkunden und Akten der Grafen von Montjoe-Frohberg heute im Archiv Böddeken befinden liegt in einer Heirat: Hermann von Mallinckrodt, dessen Vater 1822 die Domäne Böddeken erworben hatte, ehelichte 1860 Elisabeth von Bernhard und führte auf diese Weise dem Archiv auch Unterlagen seiner Schwiegermutter Amalie geb. Gräfin von Montjoie-Frohberg zu. […] Der vorliegende Bestand umfasst 138 Urkunden und 146 Akten und reicht von 1281 bis in den Anfang des 19. Jahrhunderts. Er wurde 1983 von Dr. Wolfgang Bockhorst verzeichnet. Der Bestand gibt Einblick in die Geschichte Familien de Glère und de Thullières sowie der Herrschaft Montjoie-Frohberg mit den Orten Heimersdorf, Hirsingue (Hirsingen), Vaufrey.“ Die Findmittel sind nun online, meldet das Archivamt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.