Gurlitt und die Vries Skulpturen

Aus gegebenem Anlass ein Hinweis auf eine schrille Nacht- und Nebelaktion.

http://goo.gl/mc9X3m

Der Fisch stinkt vom Kopf.


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
labastille (25. November 2013). Gurlitt und die Vries Skulpturen. Archivalia. Abgerufen am 13. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/bj52


Ein Gedanke zu „Gurlitt und die Vries Skulpturen“

  1. Statistischer Hinweis Dieser Einzeiler hat einen niemals dagewesenen Zugriff auf die vierprinzen ausgelöst. Meine Erklärung: irgendwer fühlt sich angegriffen und muss den Beitrag bei den vierprinzen hundertmal lesen. Wer liest hunderte Mal diesen Beitrag ?

    Vielleicht die Dresdner Bank (Commerzbank) die die Einsichtnahme in das Archiv verweigert ? Oder das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (Bucheigentümer des Palais Schaumburg) ? Oder die Stiftung Preussischer Kulturbesitz die einen formalen Erwerb von Adolf Fürst zu Schaumburg-Lippe nicht belegen kann ? Mal wieder nur irgendwelche Abschriften von Vertretern einer nicht existenten Hofkammer ?

    Bei dieser Gelegenheit: habe den Eindruck gewonnen, dass sich archivalia in den letzten Jahren quantitativ und qualitativ stark verbessert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search