Neu in bavarikon (??)

„Aktuelle Neuzugänge in unserem Portal bavarikon: weitere 200 Fotografien aus dem Projekt „Ländliches Bauen in Bayern seit der Frühen Neuzeit“, 92 Handschriften und Drucke der BSB, davon 9 Glanzlichter, 9 kostbare Archivalien aus den Staatlichen Archiven Bayerns und 5 neue 3-D-Objekte aus der Archäologischen Staatssammlung München“ Der Eintrag ist nicht verlinkbar, er befindet sich auf

http://www.digitale-sammlungen.de/

Die dort angegebenen Links führen NICHT nur auf neue Inhalte, sondern auf die ganzen Inhalte der Anbieter. Ob die Trefferliste nach Einstellungsdatum geordnet ist, erfährt man nicht. Unter den Objekten der Archivverwaltung völlig unnötigerweise eine gedruckte Bamberger Halsberichtsordnung, die natürlich schon längst bei mehreren anderen Anbietern online ist. Es weisen weisen ALLE 13 (in Worten: dreizehn) Archivalien der Archivverwaltung Daten aus dem September Jahr 2015 (unter „Stand“) auf, weshalb die Schlussfolgerung unabweisbar ist, dass die Angabe, es gebe 9 neue Archivalien, als LÜGE (oder als voreilig?) einzustufen ist.

Wer mir nun vorwirft, ich könne doch das Blog Geschichte Bayerns verlinken, soll sich den Eintrag doch einmal anschauen: Er weicht erheblich von dem obigen, mit „[12.07.2016]“ datierten Eintrag des MDZ ab!


2 Gedanken zu „Neu in bavarikon (??)

  1. Pingback: Angeblich neu in Bavarikon | Archivalia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.