Royal Institute for Cultural Heritage lässt Downloads seiner Fotos zu

http://www.kikirpa.be/EN/32/0/news/1325/index.htm

Ist ja interessant, aber wo ist die Nachricht? Irgendwelche Nachnutzungsmöglichkeiten gibt es nicht (“Before publication, however, you must submit a copyright request”), von daher ist der gezogene Vergleich mit dem Rijksmuseum in Amsterdam verfehlt. Mit Open Access hat das nichts zu tun.


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Klaus Graf (14. Juli 2016). Royal Institute for Cultural Heritage lässt Downloads seiner Fotos zu. Archivalia. Abgerufen am 18. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/c44s


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search