Christian Heise im Interview über die offenste Doktorarbeit der Welt

“Vor kurzem hat Christian Heise, ehrenamtlicher Vorstand von Open Knowledge Deutschland, seine Doktorarbeit zum Thema „Von Open Access zu Open Science: Zum Wandel von wissenschaftlicher Kommunikation“ abgegeben. Besonders bemerkenswert ist, dass Heise den gesamt Prozess des Schreibens inklusive Daten unter offene-doktorarbeit.de komplett offengelegt hat.” (netzpolitik.org)

Heise schreibt: “Im Rahmen von offene-doktorarbeit.de wird das Promotionsvorhaben mit dem Titel: “Von Open Access zu Open Science: Zum Wandel von wissenschaftlicher Kommunikation” offen verfasst und hier im Blog dokumentiert. “Offen verfassen” bedeutet in diesem Fall, dass die Arbeit direkt und unmittelbar bei der Erstellung für jeden, jederzeit frei zugänglich im Internet unter einer offenen und freien Lizenz (CC-BY-SA) veröffentlicht wird. Das wurde auch von der Promotionskommission akzeptiert.”

Das wird hoffentlich Doktoranden, die ein Blog zu ihrer Promotion betreiben und sich deshalb in die Hose machen, ein wenig von ihrer Angst nehmen.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.