NZZ zu Open Access

http://www.nzz.ch/wissenschaft/biologie/open-access-freier-zugang-zur-wissenschaftsliteratur-ld.86508

Leider ziemlich ahnungslos das Folgende: „Oft sahnen sie dabei gleich zweimal ab. Möglich ist ein solches «Double Dipping» beim sogenannten «grünen Weg»: Hier erscheint der Artikel zunächst in einem gebührenpflichtigen Journal und wird dann, Monate bis Jahre später, zulasten des Autors freigeschaltet.“ Richtig ist: Das Double dipping bezieht sich auf den goldenen Weg, wenn Hybridjournale einerseits Open-Access-Gebühren verlangen, andererseits aber auch ihre Abonnenten abkassieren. Grüne Deposits sind für den Autor kostenlos.

Via
http://blog.digithek.ch/nzz-zu-open-access/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.