Positionspapier zum bibliothekarischen Umgang mit umstrittenen Werken

http://www.bideutschland.de/download/file/Positionspapier_Umstrittene%20Werke.pdf

„Eine Zensur von Inhalten aus politischen, religiösen oder weltanschaulichen Gründen sowie
die Einschränkung des Zugriffs auf Informationen lehnen die bibliothekarischen Verbände
ab. Sie setzen sich für die Wahrung der Meinungsvielfalt und den freien Zugang zu Informationen
ein.“

zensiert


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.