Gurlittiana

„Tanja Bernsau begleitet den Fall umfassend und hat mehrere interessante Artikel über Gurlitt selbst, seine Sammlung, die Praxis des Kunsthandels im Nationalsozialismus und die Monument Men. Lesen!“ meint Schmalenstroer, dem beizupflichten ist.

http://schmalenstroer.net/blog/2013/12/gurlitt-3-ein-kurzer-lesetipp

Das Blog:

http://bernsau.wordpress.com

Siehe auch
?s=gurlitt


Ein Gedanke zu „Gurlittiana

  1. Vielen Dank… … für die Empfehlung!
    Weitere Artikel über dieses Thema sind schon in Planung. Gurlitt ist ein aktueller Fall, wird aber noch lange nicht der letzte Fall sein, bei dem wir uns mit der Frage der Kunstkäufe in der NS-Zeit auseinandersetzen müssen.

    Im Februar kommt der Film über die „Monuments Men“ in die deutschen Kinos. In diesem Zusammenhang werde ich auf meinem Blog auch noch die ein oder andere Hintergrundinfo veröffentlichen. Stay tuned!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.