#Gemeinfreitag (April, Woche 2)

Die “Gemeinfreitag”-Idee von Moritz Hoffmann aufgreifend, gibt es freitags, wie in “Wenn schon #Gemeinfreitag dann richtig!” vorgeschlagen, Gemeinfreies, das ich selbst neu ins Netz befördert habe. Wie ich schon in dem von Mareike König mit mir geführten Interview sagte, sind gemeinfreie Digitalisate Teil einer

Goldenen Kette freien Wissens

Ich rufe daher alle Leserinnen und Leser auf:

Stellt durch Kauf oder durch Schenkung erworbene oder selbstgescannte gemeinfreie Digitalisate von Büchern oder Aufsätzen ins Netz (Wikimedia Commons oder Internet Archive)!

Ladet gemeinfreie Abbildungen auf Wikimedia Commons oder gebt dort eigene Fotos als gemeinfrei frei!

Ladet nur mit US-Proxy zugängliche Google Books ins Internet Archive!

Jeder kann ohne Vorkenntnisse mitmachen. Hinweis gern mit #gemeinfrei auf Twitter oder hier in den Kommentaren. Ich hoffe, ich bleibe nicht der einzige, der sich aktiv an der Bereicherung der Public Domain beteiligt!

Bei Urheberrechtsproblemen darf ich keine Rechtsberatung anbieten, aber ich kann bei konkreten Fragen gern meine Meinung sagen …

Was zuletzt geschah:
#Gemeinfreitag (April, Woche 1)

***

(78) Um die Ermittlung gemeinfreier Werke von Mundartforschern zu erleichtern, habe ich die Ehrentafel der im Ersten Weltkrieg gefallenen Mundartforscher aus der Zeitschrift für Mundartforschung ins Internet Archive hochgeladen.

https://archive.org/details/ehrentafel_mundartforscher

(79) Auf der Wikisource-Seite Karl Baas hatte jemand weitere Titel eingetragen. Das Archiv für Ophtalmologie 1898 ist proxy-frei nun im Internet Archive einsehbar.

https://archive.org/details/bub_gb_-YcvAAAAIAAJ

(80) Erstaunlich, dass das Sagenbuch Freiburgs und des Breisgaus (Badisches Sagenbuch Bd. 2, 1899) bisher noch nicht frei verfügbar war.

https://archive.org/details/bub_gb_PMBLAQAAMAAJ

(81) Aus Straelen habe ich viele Fotos mitgebracht, von denen sieben ohne Beschränkungen (CC0) genutzt werden können.

(82) In Aachen fotografierte ich eine urige Polizei-Sprechanlage und die Schaufassade der Jesuitenkirche.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Intercom_aachen_police.jpg

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Aachen_jesuitenkirche_2016.jpg

(83) Zu meinem Eintrag zu des Wilhelm von Hirsau Constitutiones trug ich eine Abbildung aus der Budapester Handschrift nach.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Budapest_constitutiones_hirsau.png

(84) Vom wiedergefundenen Bardewikschen Codex des Lübischen Rechts konnte ich vorerst nur eine alte Abbildung von 1918 (aus HathiTrust mit US-Proxy) zugänglich machen.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bardowik_codex.png

***

Fazit: 11 Abbildungen, 3 PDFs
Bilanz somit bisher: 81 Abbildungen, 57 PDFs, 2 Fremd-Abbildungen, 4 Fremd-PDFs, 4 Fremd-Digitalisat, 1 Video (= 149 Medien)


Ein Gedanke zu „#Gemeinfreitag (April, Woche 2)

  1. Pingback: #Gemeinfreitag (April, Woche 3) | Archivalia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.