Heute schickt man die Narren, wohin man will

Aufzeichnungen eines Straßburger Bürgers um 1625 ed. Ernst Martin 1891:

https://archive.org/stream/bub_gb_GKMTAAAAYAAJ#page/n473/mode/2up

Hoaxes.org hat eine gründliche Recherche unternommen, um den frühesten deutschen Beleg für das in den April schicken zu finden und fand nichts Älteres als die obigen Notizen (das zitierte Digitalisat schob ich ins Internet Archive anlässlich des heutigen Gemeinfreitags). Da es in den Niederlanden ältere Belege gibt, liegt der Schluss nahe, dass es sich um einen Import aus den Niederlanden handelt.

(Der unten anklickbare Artikel liefert einen früheren Beleg für die Ursprungsgeschichte, die den Augsburger Reichstag 1530 verantwortlich macht.)

Siehe auch

http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=39955 (Hinweis auf Brants Narrenschiff anlässlich des heutigen Narrentags)

***


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Klaus Graf (1. April 2016). Heute schickt man die Narren, wohin man will. Archivalia. Abgerufen am 17. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/c3o1


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Heute schickt man die Narren, wohin man will“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search