DHI-Mitarbeiter haben immer noch kein eigenes Repositorium zur Verfügung

Zu einer “konsequente[n] Open-Acess-Strategie” (so die Seite zu den Publikationen auf der neugestalteten Website des DHI Paris) gehört aus meiner Sicht auch, dass man für die WissenschaftlerInnen der eigenen Institution ein Open-Access-Repositorium bereithält, in dem diese ihre nicht in den Instituts-Schriftenreihen erschienenen Beiträge “grün” zweitveröffentlichen können. Die Max-Weber-Stiftung als Trägerin ist aufgerufen, Abhilfe zu schaffen! Man könnte ja auf Perspectivia.net eine entsprechende Sektion einrichten.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2016, 15. März). DHI-Mitarbeiter haben immer noch kein eigenes Repositorium zur Verfügung. Archivalia. Abgerufen am 3. März 2024, von https://doi.org/10.58079/c3k7

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

3 Gedanken zu „DHI-Mitarbeiter haben immer noch kein eigenes Repositorium zur Verfügung“

    1. 🙂 Du wolltest, dass ich unseren gemeinsamen Artikel bei SSOAR unterbringe… sorry, keine Zeit gehabt bisher. Bei HAL stelle ich ihn gerne ein. Meine Erfahrungen dort sind sehr gut, weil ja doch immer Fragen auftauchen und diese von den Kollegen zügig beantwortet wurden. Wenn mein Buch fertig ist, schreibe ich auch gerne mal was zu Repositorien allgemein…

  1. Ich bin eigentlich ganz froh, dass wir kein eigenes Repositorium haben. Das wäre nur wieder eine weitere Insel mit allen dazugehörigen Problemen wie Eingang in Bibliothekskataloge, Langzeitarchivierung etc.. Außerdem sind die meisten Mitarbeiter*innen ja nach ein paar Jahren wieder weg und publizieren ihre Beiträge dann wieder in anderen Repositorien (hoffentlich). Also kurz: Ich publizieren lieber in einem großen Repositorium wie HAL-SHS, auch weil dann die Wahrscheinlichkeit für Zufallsfunde größer ist. Meine Aufgabe als Bibliothekarin beim DHIP sehe ich dahingehend, die Kolleg*innen zu schulen und auf bestehende Möglichkeiten aufmerksam zu machen. Da ist recht viel zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search