Seit Oktober 2014 verschwundene Admonter Handschriftenliste wieder im Netz

Mindestens seit Oktober 2014 hat manuscripta.at die heimlich ins Netz gestellt Admonter Handschriftenliste (samt Permalinks!), auf die ich im November 2013 hingewiesen hatte, aus dem Netz geworfen. Ohne ein Wort der Entschuldigung wird heute in DISKUS verlautbart:

„in manuscripta.at ist nun ein revidiertes Kurzverzeichnis der Admonter Handschriften online. Die Daten stammen überwiegend aus dem Katalog von Jacob Wichner (Admont 1888 [online]), ab und an wurden auch Ergebnisse aus der bei den Handschrifteneinträgen genannten Forschungsliteratur eingearbeitet. Das Verzeichnis soll in dieser Form nicht mehr als ein online recherchierbarer ‚Wegweiser‘ zum Admonter Handschriftenbestand sein:

http://manuscripta.at/m1/lib.php?libcode=AT1000

Auf drei Dinge möchten wir besonders hinweisen:

1) Es wurde versucht, die heutigen Bibliotheksorte und Signaturen der zahlreichen, in der Zwischenkriegszeit verkauften Admonter Handschriften festzustellen. Dies ist mit Hilfe der Forschungsliteratur und eigenen Recherchen gut, aber nicht lückenlos gelungen.

2) Mehr als 30 in dieser Zeit verkaufte Handschriften befinden sich heute in der Nationalbibliothek der Tschechischen Republik in Prag. Alle sind bereits vor längerer Zeit digitalisiert worden und über manuscriptorium.com zugänglich. Von den ehemaligen Admonter Signaturen führt jeweils ein Link zum Digitalisat.

3) Das seit dreieinhalb Jahrzehnten als verschollen geltende Fragment des ‚Alexander‘ des Ulrich von Etzenbach konnte nach einem Hinweis von Klaus Klein (Marburg) im Oktober 2015 von Karin Schamberger (Stiftsbibliothek Admont) wiedergefunden werden (Fragm. B 38a). Nun liegt auch ein Online-Digitalisat vor, ebenso wie von zwei weiteren deutschsprachigen Handschriften (Cod. 19: Ottokar von Steiermark, Steirische Reimchronik und Cod. 504: Marco Polo, Reisen).

Für Addenda und Corrigenda per Email steht bei jedem Handschrifteneintrag ein Link zur Verfügung.“

AT1000-FragmB38ar


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.