Copyfraud im Kreisarchiv

Canto Cumulus heißt vollmundig die neue Bilddatenbank des Kreisarchivs des Märkischen Kreises, bietet aber nichts als Copyfraud. Bei der Postkarte von ca. 1906 steht: “Copyright-Vermerk: Kreisarchiv des Märkischen Kreises”. Wann kapieren endlich auch kleinere Archive, dass Gemeinfreies bei der Digitalisierung gemeinfrei bleiben muss? Solchen Archiven sollte jegliche öffentliche und Stiftungs-Unterstützung gestrichen werden!

copyfraud kreisarchiv



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2016, 4. Februar). Copyfraud im Kreisarchiv. Archivalia. Abgerufen am 12. April 2024, von https://doi.org/10.58079/c3bu

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

2 Gedanken zu „Copyfraud im Kreisarchiv“

  1. Vielen Dank, Herr Graf. Vor allem, ohne hier im “kleinem Archiv” mal vorher nachgefragt zu haben.
    Ob das nun wissenschaftlich ist, kann man sich auch fragen.
    Ulrich Biroth
    Kreisarchiv Märkischer Kreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search