VG Bild-Kunst sieht Felle davonschwimmen

Der freie Zugang zu Bildern ist Menschenbildung! – https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/content/ueber-uns/aktuelles/der-freie-zugang-zu-bildern-ist-menschenbildung-ein-gespraech-zur-zukunft-des-urheberrechts

„Mit der VG Bild-Kunst wurde ein Vertrag ausgehandelt, der es der Deutschen Digitalen Bibliothek erlaubt hätte, diese Werke in mittlerer Auflösung im Internet zu zeigen. Als Vertrag zugunsten Dritter wären auch die mit der DDB kooperierenden Einrichtungen privilegiert gewesen ihre Inhalte nicht nur über die Webseite der DDB, sondern auch auf der eigenen Seite zu zeigen. Nun konnte der Vertrag nicht zustande kommen, da auf europäischer Ebene zwei Urteile ergangen sind, die das System der Lizenzierung einzelner Nutzungen zum Erodieren bringen.

Nach dem „Best-Water International Urteil“ und dem „Svensson Urteil“ des Europäischen Gerichtshofs könnten beispielsweise redaktionelle Inhalte bebildert werden, indem Bilder aus der Deutschen Digitalen Bibliothek eingebettet werden, ohne dass diese bei der VG Bild-Kunst lizenziert werden. Die VG Bild-Kunst sieht sich nun außerstande, einen Tarif anzubieten, der die befürchteten Einnahmeverluste ausgleicht. Sie will einen Vertrag nur unter der Voraussetzung schließen, dass die Deutsche Digitale Bibliothek eine so genannte „Framingverhinderungstechnologie“ implementiert.

Der Vorstand der DDB, der sich mit der Problematik und den Aufwänden auseinandergesetzt hat, hat sich dagegen ausgesprochen, diese Technologie zu implementieren. Gründe waren, dass sie nicht nur der offenen Architektur der DDB widerspricht, sondern auch einen hohen Implementierungsaufwand erfordern würde, die durch die mit der DDB kooperierenden Einrichtungen überhaupt nicht zu leisten wäre (sodass diese nicht mehr begünstigt wären) und außerdem alle Inhalte betreffen würde und nicht ohne weiteres nur auf die VG Bild-Kunst Inhalte beschränkt werden könnte.“

Zum juristischen Hintergrund:

http://archivalia.hypotheses.org/1100

Das Picasso-Bild befindet sich nicht auf dem Hypotheses-Server, sondern wird dargestellt mittels Einbindung über

http://www.europeana.eu/api/v2/thumbnail-by-url.json?size=w400&uri=http%3A%2F%2Ffotothek.slub-dresden.de%2Ffotos%2Fdf%2Fhauptkatalog%2F0753000%2Fdf_hauptkatalog_0753797.jpg&type=IMAGE

Update 27.7.2016:

https://archivalia.hypotheses.org/57180 (Musterverfahren)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.