“Dann gibt es Kasalla von mir” (Legat)

Duschgelkandidat, nein Dschungelcampkandidat Thorsten Legat hat SPIEGEL ONLINE zu Lexikalischem angespornt. So richtig weiß man nicht, woher das im Rheinischen und auch um Neuss übliche Wort (ich selbst habe es noch nie gehört) kommt. Das lässt sich jedenfalls den Kommentaren des rheinischen Mitmachwörterbuchs entnehmen. Dieses bleibt weit hinter dem zurück, was man anno 2016 erwarten darf: Verlinkte Verweise, Quellennachweise, wie sie etwa das Wiktionary bietet. Peter Honnen 2009 bemerkte, dass das Wort nirgends verzeichnet sei, also noch vergleichsweise jung sein müsste. Die von ihm angeführte Ableitung von der Schulmöbelfirma Casala ist nicht unplausibel, lässt sich aber nicht belegen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2016, 16. Januar). “Dann gibt es Kasalla von mir” (Legat). Archivalia. Abgerufen am 25. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/c37e

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search