Was sind eigentlich Schmuckeremiten?

War mir bisher völlig unbekannt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schmuckeremit

Die Stellung wurde in der Zeitung ausgeschrieben, und die Bedingungen, für deren Erfüllen eine stattliche Summe winkte, lautete etwa so: „Sieben Jahre in der Eremitage zu bleiben, wo er mit einer Bibel, einer Brille, einer Fußmatte, einem Strohsack als Kissen, einem Stundenglas als Zeitmesser, Wasser als Getränk und Nahrung aus dem Hause versehen werden sollte. Er mußte ein wollenes Gewand tragen und durfte sich unter gar keinen Umständen die Haare, den Bart und die Nägel schneiden, nicht jenseits der Grenzen von Mr. Hamiltons Besitz herumstreunen oder auch nur ein Wort mit dem Diener wechseln.“
http://www.zeit.de/1988/46/englische-exzentriker


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Klaus Graf (1. März 2014). Was sind eigentlich Schmuckeremiten? Archivalia. Abgerufen am 25. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/biia


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search