Um Scanfehler in den digitalisierten SAC-Jahrbüchern zu korrigieren, haben Zürcher Computerlinguisten ein Korrektursystem entwickelt, das übers Internet freiwillige Mitarbeitende einspannt

SAC ist der Schweizer Alpen-Club. Alle Jahrbücher des 19. Jahrhunderts sind auf der Crowdsourcing-Plattform „Kokos“ online.

http://www.uzh.ch/news/articles/2014/bergeweise-tippfehler.html

http://kokos.cl.uzh.ch/index.php


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Um Scanfehler in den digitalisierten SAC-Jahrbüchern zu korrigieren, haben Zürcher Computerlinguisten ein Korrektursystem entwickelt, das übers Internet freiwillige Mitarbeitende einspannt“

  1. Motivation durch Community Management Die Universität setzt zu Motivation der ehrenamtlichen Mitarbeiter Elemente aus Computerspielen und Social Media ein.

    Gamifikation nennt man ersteres und setzt dabei beispielsweise auf Ranglisten, auf denen die Crowdsourcer miteinander konkurrenzieren.

    Und mit der Einbindung von Share-Buttons gibt man den ehrenamtlichen Mitarbeitern die Möglichkeit, ihre Beiträge in den sozialen Netzwerken bekannt zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.