Die Bundesregierung will Tausende Gebeine aus der Kolonialzeit loswerden

„Die Knochen von rund zehntausend Menschen lagern bis heute in einem Depot in Berlin-Friedrichshagen. Einige davon wurden während der Kolonialzeit zum Zwecke der Forschung nach Deutschland gebracht. Sie befinden sich derzeit in Obhut der Staatlichen Museen zu Berlin. “

http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=in&dig=2014%2F03%2F18%2Fa0035&cHash=9d7b9e83cc3dfdc3ed0e8dd898fc0cc2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.