US-Gericht: Blogs genießen Medienprivilegien

“Blogs sind Medien grundsätzlich gleich. Das hat ein Berufungsgericht in Florida anlässlich eines Prozesses gegen einen Blogger festgestellt. In dem Verfahren ging es um die Frage, ob ein Gesetz anwendbar ist, dass nur Medien schützt bei Klagen wegen übler Nachrede. In der Urteilsbegründung heißt es: “Es ist kaum zu leugnen, dass das Aufkommen des Internets als ein Medium und das Entstehen von Blogs als ein Mittel der freien Verbreitung von Nachrichten und öffentlicher Meinung einen Wandel darstellt.””

http://www.pressetext.com/news/20140422015


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

2 Gedanken zu „US-Gericht: Blogs genießen Medienprivilegien“

    1. Iwo Das OVG Mecklenburg-Vorpommern hat meine Klage gegen die Stadt Stralsund abgewiesen, da Archivalia als Gemeinschaftsblog kein medienrechtlicher und auch kein presserechtlicher Auskunftsanspruch zukommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.