Portal der British Library zum 19. Jahrhundert

http://www.bl.uk/romantics-and-victorians

Materialreich, läuft aber nicht auf meinem iPad. Bei den 150 Manuskripten weiß man nicht, ob sie vollständig sind. So geht aus den Metadaten nicht hervor, ob die sechs Abbildungen aus Brontes Tagebuch alles sind:

http://www.bl.uk/collection-items/charlotte-brontes-journal

Völlig misslungen sind die „Usage Terms“.

Eher eine virtuelle Ausstellung als eine „digitale Sammlung“.


3 Gedanken zu „Portal der British Library zum 19. Jahrhundert

    • Die BL macht das nicht, wie aus der Lektüre der terms of use hervorgeht. Sie stellt aber Material von Dritten ins Netz, die das tun, und hat dazu deren terms of use to beachten, weil die Alternative wäre, gar nichts ins Netz zu stellen. Richtiger Adressat der richtigen Meckerei wäre also das Brontë Parsonage Museum.

      Best wishes,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.