Plagiat aufgedeckt – Hausdurchsuchung beim Journalisten! (Schweiz)

http://www.syndicom.ch/de/newsaktivitaeten/news/news-detailansicht/news/eine-immer-noch-sehr-labile-pressefreiheit.html

“Die Hausdurchsuchungen beim Journalisten Ludovic Rocchi vom letzten Sommer, über welche auch «Le Matin» berichtete, waren illegal und unverhältnismässig. Die Pressefreiheit hätte gegenüber dem Untersuchungsbedürfnis Vorrang haben müssen, erklärte das Zwangsmassnahmengericht, welches am 22. Mai das Vorgehen der Neuenburger Staatsanwaltschaft verurteilte und sich dabei auf die Europäische Menschenrechtskonvention berief.

Am 13. August 2013 […] war die Wohnung des Journalisten durchsucht worden, und man hatte seinen Computer und weiteres Material beschlagnahmt. syndicom hatte sich sehr besorgt um die Pressefreiheit und den investigativen Journalismus geäussert.
Die Hausdurchsuchung erfolgte im Zusammenhang mit der Verleumdungsklage eines Professors der Universität Neuenburg: Rocchi hatte in mehreren Artikeln Indizien von Plagiat in den Schriften des Professors veröffentlicht.”

Siehe auch
http://www.nzz.ch/aktuell/feuilleton/medien/hausdurchsuchung-bei-neuenburger-journalist-fall-rocchi-kommt-vors-bundesgericht-1.18167429

http://www.investigativ.ch/aktuell/detail/affaere-ludovic-rocchi-investigativch-ist-erleichtert-ueber-den-gerichtsentscheid.html

http://www.lematin.ch/suisse/Apres-le-plagiat-voila-le-CV-trafique/story/23874865

http://www.letemps.ch/Page/Uuid/283756dc-f17d-11e3-a2d8-dc7d3196b5d7/Didier_Burkhalter_un_doctorat_honoris_causa_qui_fait_d%C3%A9bat (Ende Januar 2014 wurde Sam Blili wieder in die Universität Neuenburg aufgenommen)


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.