Ist Archivalia kein Medium, Herr Schreg?

Archaeologik beleuchtet in einem Gastbeitrag von Jutta Zerres den skandalösen Verkauf der Statue des Sekhemka, vom Museum Northampton bei Christie’s verscherbelt:

http://archaeologik.blogspot.de/2014/08/good-bye-sekhemka-agyptens-kulturguter.html

“Bis auf Selket’s Blog griff kein deutschsprachiges Medium die Geschichte auf”. Es wird zwar ein Link bei Archivalia notiert, aber die Formulierung erweckt den Eindruck, dass Archivalia kein nennenswertes Medium ist. Richtig ist: Ich habe am 6. Juli ausführlich aus Selket’s Blog zitiert, ein Bild beigegeben und zusätzlich den Facebook-Link angegeben. Schreg hat in einem Kommentar den Link zu einer Petition ergänzt.

http://archiv.twoday.net/stories/931535654

Am 5. August habe ich dann noch den Entzug der Förderung durch das Art Council gemeldet:

http://archiv.twoday.net/stories/948991799



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2014, 12. August). Ist Archivalia kein Medium, Herr Schreg? Archivalia. Abgerufen am 2. März 2024, von https://doi.org/10.58079/bhhx

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search