Ratschläge für Burgenblogger

Sehr lesenswert!

http://www.burgerbe.de/2014/08/13/ratschlaege-fuer-einen-schlechten-burgenblogger

Ich möchte ergänzen: Ohne alte Redensarten („einen Zacken zulegen“ in der Burgküche, „er kann dir nicht das Wasser reichen“ usw.) kommt kein guter Burg- und Schlossführer aus – egal ob’s stimmt. Also greift auch der clevere Burgenblogger exzessiv zu diesem Darstellungsmittel.

Burg Sooneck


2 Gedanken zu „Ratschläge für Burgenblogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.