Ad fontes

Dear friends in North America,
You folks don’t need this anymore, but here’s a great website to pass on to students or other scholars on their way to their first
archival visit in the Old World. It’s a prize-winning programmed
learning project giving one practice in the use of an archive and the interpretation of sources:
http://www.adfontes.unizh.ch/
Greetings,
Steve Buckwalter
(H-German)
I can highly recommend this Swiss resource on the Stiftsarchiv Einsiedeln, but it is only in German!



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2003, 10. März). Ad fontes. Archivalia. Abgerufen am 17. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/c2qv

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search