Regalkapazität bald ausgereizt

Die Stuttgarter Zeitung brachte am 29.05.03 [Link 14 Tage aktiv] einen Artikel über die Platznot im Esslinger Stadtarchiv. U.a. ist hier zu lesen: Die Schere zwischen wachsenden Aufgaben und räumlicher Endlichkeit im Archiv klafft immer stärker auseinander. Die Rückblende auf das vergangene Jahr, die Halbekann kürzlich vor dem gemeinderätlichen Kulturausschuss gegeben hat, demonstriert das deutlich. „Archive sind Zuwachsverwaltungen“, sagt der Archivleiter, der gerne nicht nur mehr Platz für Archivalien, sondern auch für Besucher hätte. Der Wunsch, mehr Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben und das Archiv stärker ins Bewusstsein der Bürger zu hieven, scheitert an räumlicher Enge. Für ein Kaffeekränzchen reichte es vielleicht, aber schon der Besuch einer Schulklasse im Archiv macht Schwierigkeiten. Ohne die 1990 übernommenen Räume im so genannten Orgelbau beim Münster Sankt Paul wären die „laufenden Meter“ längst zum Stillstand gekommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.