Archivarsfestschrift: Gerhard Taddey

Württembergisch Franken Band 86 (2002). Jahrbuch des Historischen Vereins für Württembergisch Franken, Schwäbisch Hall 2002, 682 S., Abb.
Das vom Stadtarchiv Schwäbisch Hall redigierte Jahrbuch „Württembergisch Franken“ erschien als Festschrift zum 65. Geburtstag von Professor Dr. Gerhard Taddey und ist daher als Archivarsfestschrift mit vielen archivfachlichen Beiträgen auch hier zu registrieren (dem Stadtarchiv SHA vielen Dank für das Inhaltsverzeichnis!).

INHALT

Hansmartin Schwarzmaier, Konrad von Rothenburg, Herzog von Schwaben. Ein biographischer Versuch

Peter Schiffer, Hohenlohische Herrschaftsbildung im Raum um den Ohrnwald. Zur Territorialpolitik Krafts I. (1256-1313) und Krafts II. (1290-1344) von Hohenlohe

Peter Rückert, Die Ellwanger Propstei Hohenberg und ihr Patron, der heilige Jakobus

Maria Magdalena Rückert, Zur Memoria der Herren von Berlichingen im Kloster Schöntal

Daniel Stihler, Die Schwäbisch Haller Brücken und Stege des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Sven-Uwe Bürger, Georg von Wolmershausen zu Amlishagen (ca. 1479-1529). Annäherung an einen fränkischen Adligen im weiteren Umfeld des Hofes Kaiser Karls V.

Raimund J. Weber, Reichskammergerichtsprozesse der Grafschaft Hohenlohe vor dem Dreißigjährigen Krieg

Udo Schäfer, Lehnrecht vor dem Reichskammergericht. Ein Prozess zwischen den Grafen von Hohenlohe und den Bischöfen von Würzburg

Bernhard Theil, Der Bestand „Grafen und Fürsten von Hohenlohe“ im Hauptstaatsarchiv Stuttgart. Entstehung, Geschichte und Quellenwert

Stefan Benning, Wes man sich in sterbensleufften ordentlich halten solle. Ein Pesttraktat des Schwäbisch Haller Stadtarztes Dr. Nikolaus Winkler (1529-1613) von 1563

Robert Kretzschmar, Heinrich Schickhardt in Hohenlohe

Gerhard Rechter, „… hat sich um Schutz beworben“. Beobachtungen zu den jüdischen Gemeinden in den Herrschaften der Freiherrn von Crailsheim im nachmals bayerischen Franken

Peter Müller, Negotia communia communiter negliguntur – Zur Geschichte des Löwenstein-Wertheimschen Gemeinschaftlichen Archivs

Andreas Maisch, Behinderungen und behinderte Menschen in der Reichsstadt Schwäbisch Hall

Wolfgang Zimmermann, Konfessionalisierung und Buchbesitz. Klerikerbibliotheken im Landkapitel Mergentheim im 17. Jahrhundert

Albrecht Ernst, Entsprossen von einer wohlberümbten Familie. Zur Herkunft des Haller Stättmeisters Johann Nikolaus Schragmüller (1643-1711)

Carl-Jochen Müller, Zweierlei Mesalliancen. Eine bigamistische Eskapade aus der Spätzeit des Hauses Limpurg-Gaildorf

Rainer Trunk, Quellen zum Ohrdrufer Zweig der Musikerfamilie Bach im Hohenlohe-Zentralarchiv Neuenstein

Gerhard Fritz, Vaganten, Jauner, Räuber in Hohenlohe, insbesondere im 18. Jahrhundert

Klaus Merten, Die Visite des Grafen Carl Ludwig von Hohenlohe-Weikersheim bei Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg in Ludwigsburg am 31.Oktober/1.November 1727

Magda Fischer, Ein “entfernter Bücher-Vorrath” – Die Bibliothek des Ritterkantons Odenwald

Volker Schäfer, „Symbolum: Alle neun!“. Kegelspuren vorwiegend in alten Tübinger Studentenstammbüchern

Volker Rödel, Eine fragwürdige Adelserhebung in der Spätzeit es Alten Reiches: J.B. von Rumerskirch

Rainer Brüning, Der Geisterjäger von Goßmannsdorf

Barbara Hoen, Zur Einbindung ehemals hohenlohischer Gebiete in die Verwaltung des Königreichs Württemberg. Die Überlieferung im Staatsarchiv Ludwigsburg

Hermann Ehmer, Die Säkularisation des Stifts Öhringen 1810 und die Versuche zu seiner Wiederherstellung

Paul Sauer, Massenauswanderung aus der kleinen Weingärtnerstadt Besigheim um die Mitte des 19. Jahrhunderts als Folge der wirtschaftlichen Misere und der wachsenden Verarmung

Hans Peter Müller, Antisemitismus im Königreich Württemberg zwischen 1871 und 1914

Joachim Fischer, Die Unteroffiziervorbildungsanstalt Ellwangen 1916-1920

Kurt Hochstuhl, Gegen Säbelrasseln und revanchistische Tiraden: Der Internationale Friedenskongress 1923 in Freiburg

Roland Müller, Vom privaten Landesausschuss zur Staatlichen Volksbüchereistelle: Zur Organisation des Öffentlichen Büchereiwesens in Württemberg zwischen den Weltkriegen

Gerhard Kaller, Heilbronner helfen bei den Schanzarbeiten in den Vogesen im Herbst 1944

Volker Trugenberger, Die Adaption denkmalgeschützter Gebäude für Archivzwecke – Erfahrungen der baden-württembergischen Archivverwaltung bei der Unterbringung der Staatsarchive Ludwigsburg, Sigmaringen und Wertheim


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.