Urheberrecht in Frankreich

Neugierig griff ich zu M. Battisti, Droit d’auteur et droit de reproduction, in: La Gazette des Archives 192 (2001), S. 119-127, aber wirklich hilfreich fand ich diesen Beitrag, der nicht im geringsten auf archivische Probleme eingeht, ganz und gar nicht. Es wird lediglich auf die gesetzliche Regelung zur Privatkopie und die EU-Richtlinie zur öffentlichen Zugänglichmachung eingegangen – ohne einen einzigen Nachweis oder Literaturtitel.
Erheblich nützlicher ist da die Zusammenstellung von Internetquellen durch das Saarbrücker Projekt (wenngleich mit toten Links). Auf dem Stand von 1998 infomiert vorzüglich und knapp Junker.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2003, 6. Juli). Urheberrecht in Frankreich. Archivalia. Abgerufen am 23. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/c2ju

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search