Hamburger Geschichtswerkstätten kämpfen weiter

Die Hamburger Geschichtswerkstätten kämpfen weiter um die Fortsetzung ihrer Arbeit. Auf ihre Initiative wird am Montag den 25. August 2003 um 19 Uhr in der Patriotischen Gesellschaft in Hamburg eine Öffentliche Anhörung über “Nutzen und Förderungswürdigkeit der Geschichtswerkstätten” stattfinden.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search