Hochschulgeschichtsquellen und Matrikeleditionen

Wer sich einen schnellen Überblick über die Matrikeleditionen und hochschulgeschichtlichen Quellen verschaffen will, findet auch im Internet bibliographische Hinweise.

Einen sehr guten Buchbestand weist der Lesesaal der UB Freiburg auf, die Titel sind nach dem Alphabet der Universitäten aufgelistet unter:
http://www.ub.uni-freiburg.de/referate/09/ls-bestand.html

Ähnliches gibt es auch von der UB Tübingen
http://opac.ub.uni-tuebingen.de/hls/univ/univ.html

Eine Liste aus Schweden
http://www.lub.lu.se/ub/amnen/sam/ped/s3.html

Liste zu mittelalterlichen Universitäten
http://www.ou.edu/class/med-sci/universi.htm



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2004, 9. März). Hochschulgeschichtsquellen und Matrikeleditionen. Archivalia. Abgerufen am 21. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/c283

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search