Digitale Handschriftenbibliotheken

Die grössten sind zusammengestellt unter
http://palimpsest.stanford.edu/byform/mailing-lists/exlibris/2004/03/msg00149.html

bzw. aktualisiert unter:
http://wiki.netbib.de/coma/DigitaleHandschriften

Die vielleicht schönste ist auch die wohl unbekannteste: Bibliotheca Corviniana
http://www.corvina.oszk.hu (Corvinak aufrufen)



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2004, 19. März). Digitale Handschriftenbibliotheken. Archivalia. Abgerufen am 18. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/c274

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search