Open Access mit Digital Peer Publishing in NRW

Im Rahmen des Projekts http://www.dipp.nrw.de wurde eine DPPL-Lizenz vorgestellt. Problematisch ist allerdings, dass – anders als durch die Berliner Erklärung vorgesehen – Inhalte nicht verändert werden dürfen. Dies bedeutet: der Open Access von DPP-NRW stimmt nicht mit dem derzeit massgeblichen Statut für Open Access überein.

Text der Lizenz (febr. 2004):
http://www.dipp.nrw.de/lizenzen/document_view

Kurze Wertung:
http://www.ub.uni-dortmund.de/listen/inetbib/msg24719.html

Bericht über ein Berliner Kolloquium zum Thema
http://www.immateriblog.de/archives/000049.html

Skeptische Notizen von Harnad zum gleichen Thema
https://mx2.arl.org/Lists/SPARC-OAForum/Message/794.html


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.