Anfrage zur Filmzensur

From: herbert birett <herbert.birett@rz.unibw-muenchen.de>
Subject: Akten zur Filmzensur txt-Datei
Date: Mon, 30 Aug 2004

http://www.archiv.net und http://archiv.twoday.net

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich suche die Listen der Reichsfilmzensur, zur Erfassung aller
zensierten Filme 1920 bis 1945, die – aus verschiedenen Stellen
zusammengenommen (Deutsches Filminstitut; Kinemathek; Deutsche Buecherei)
– nicht vollstaendig vorhanden sind. Aber kein staatliches Archiv
besitzt sie!

Ich habe in einem Akt die Notiz gefunden, dass seitens des Deutschen
Gemeindetags diese Listen fuer einige Jahre an Gemeinden mit mehr als
30000 Einwohnern verschickt wurden. Ich habe bereits mehr als ein
Dutzend entsprechende Gemeinden angeschrieben, aber keine Stadt hat
diese Listen gesammelt.

Nun setze ich meine Hoffnung auf die Tatsache, dass vielleicht ein
Archivar zufaellig von einem Bestand Kenntnis hat. Die Listen koennten
entweder unter “Film” oder “Deutscher Gemeindetag” (Punkte, die den
Versand, Veroeffentlichung usw. betreffen) liegen.

Fuer eine Antwort (auch per Email: herbert.birett@kinematographie.de)
waere ich Ihnen sehr dankbar.

Auch falls Sie Akten zum Thema “Filmzensur” oder Zensurkarten besitzen,
bitte ich, mir die “Ueberschriften” der Bestaende mitzuteilen, wenn es
nicht zu viel Arbeit macht.

Mit freundlichen Gruessen
Herbert Birett


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.