Dialog mit den "Geschlechtskranken"?

Bettina Joergens (StA Detmold) plädiert in unterstützenswerter Weise dafür, die Bedürfnisse der Familienforscher (hinter vorgehaltener Hand von Archivaren oft als “Geschlechtskranke” geschmäht) ernst zu nehmen – Pflichtlektüre!

http://www.archive.nrw.de/dok/vortraege_bruehl/Joergens_Familienforschung.pdf



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2005, 29. Juli). Dialog mit den "Geschlechtskranken"? Archivalia. Abgerufen am 26. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/c1iy

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search