Niedersachsens AIDA ist online … und Murks

http://aidaonline.niedersachsen.de

Die Findbuchdatenbank des Landesarchivs Niedersachsen ist benutzbar. Gewöhnungsbedürftig ist, dass standardmässig nach Teilstrings gesucht wird (Suche nach Eislinger findet Reislinger).

Warum man gesperrte Titel aus dem 19. Jahrhundert en masse (und auch solche mit Laufzeitende 1742) findet, wenn man nach „wulff“ sucht, soll mir mal bitte jemand erklären. Datenschutz hin, Datenschutz her, da scheint einiges schiefzulaufen.


4 Gedanken zu „Niedersachsens AIDA ist online … und Murks

  1. AIDA MURKS??? NEIN, AIDA IST SUPER!!! Hallo Klaus,

    bedenke bitte dass die Archive nicht für „Sperrungen“ verantwortlich sind…sie werden von Personen verlangt, die ein berechtigtes Interesse an der Sperrung haben.

    AIDA kann wohl noch verbessert werden, aber alles in allem einfach das beste was ich bisher an Archivangeboten sah!!!

    DICKES KOMPLIMENT NACH HANNOVER!

    • mit Ausnahme natürlich sind nicht NUR Personen verantwortlich für einen Sperrung, aber meist…heute sind die Seiten wieder mal down…hat schon noch so seine Tücken…kommen auch immer wieder mal Fehlermeldungen trotz DSL Verbindung…müssen sie schon noch dran arbeiten denke ich mal…

    • Es würde helfen, einfach mal zu lesen, WAS ich beanstandete. Da ich selbst Archivar bin, verfüge ich über hinreichend Sachkenntnis, die Sperung von Akten aus dem 18. Jahrhundert abschließend beurteilen zu können. Solche Sperrungen sind durch nichts zu rechtfertigen, da archivgesetzlich vorgeschriebene Sperrfristen längst abgelaufen sind.

    • Gesperrte Akten Könnte es sich bei den gesperrten Akten um privates Archivgut handeln ? Dann wäre die Sperrung wenigstens nachvollziehbar, wenn auch nicht gerechtfertigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.