CVMA Bildarchiv

http://www.corpusvitrearum.de/forschung/bildarchiv/auswahl.html

3075 Bilder von Glasmalereien bis ca. zur Mitte des 16. Jahrhunderts, anscheinend ohne Wasserzeichen, aber auch ohne Public-Domain- oder CC-Freigabe. Die Metadaten sind teilweise veraltet, so ist der CVMA-Band Südhessen bereits vor einigen Jahren erschienen.

Bei ICONCLASS erweist sich das GND-Prinzip als überlegen: Bei GND führt die Kennziffer mittels BEACON zu den Objekten, die so klassifiziert sind.

Obwohl die das Projekt tragenden Akademien Open Access unterstützen, war es bisher ärmlich, was im CVMA-Kontext im Netz zu sehen war:

http://telota.bbaw.de/cvma (Bilder mit Wasserzeichen)

Die Newsletter des Projekts, die auch wissenschaftliche Fachbeiträge enthalten, sind als PDFs bis Nr. 46 online:

http://www.corpusvitrearum.org

Dort gibt es auch Bibliographien kostenlos.

Das CVMA UK enthält auch ein öffentliches Bildarchiv:

http://www.cvma.ac.uk/jsp/index.jsp

Unverständlich ist, wieso die anklickbare Karte in Deutschland nicht ebenso realisiert wurde.

Italien bietet eine Bilddatenbank an:

http://www.icvbc.cnr.it/bivi

Scheibe aus Erbach


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.