Wirtschaftshochschule Mannheim

Wirtschaftshochschule : Personal- und Vorlesungsverzeichnis 1946/47 – 1950/51
pdf-Format:
Dokument 1.pdf (819 KB)

Kurzfassung in deutsch
Die Mannheimer Handelshochschule wurde nach dem 2. Weltkrieg wiedererrichtet und führte den Vorlesungsbetrieb im SS 1946 in überaus bescheidenem Rahmen durch, ab dem WS 1946/47 als “Staatliche Wirtschaftshochschule” in eigens hergerichteten Räumen des Lessing-Gymnasiums. Der Studienbetrieb umfasste zunächst zwei Fachrichtungen (Diplom-Kaufmann und Diplom-Handelslehrer), bis zum WS 1950/51 fünf Institute (Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft u. Statistik, Wirtschafts-Psychologie, Wirtschafts-Geographie, Wirtschafts-Pädagogik). Im WS 1950/51 “kann die Wiederaufbauperiode der Hochschule nahezu als abgeschlossen gelten” (Vorlesungsverzeichnis aus diesem Jahr, “Zur Einführung”). – Digitalisierung der in einer Buchbindeeinheit zusammengebundenen Vorlesungsverzeichnisse. – Mit Texterkennung.

1951-55 liegt auch vor:
http://bibserv7.bib.uni-mannheim.de/madoc/volltexte/2005/1099



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2005, 18. Oktober). Wirtschaftshochschule Mannheim. Archivalia. Abgerufen am 21. April 2024, von https://doi.org/10.58079/c1fk

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search