Zugangsbarrieren im Osten – Europarat will tätig werden

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/campus/437010

Der Beitag thematisierte die schlechte Zugänglichkeit in den ehemaligen Ostblockstaaten.

“Hindernissen wie diesen tritt die Europäische Kommission nun mit neuen Richtlinien entgegen. Ihr Ziel ist die Öffnung der Archive in allen EU-Staaten für Forschung, Bildungs – und Kulturarbeit. Dabei steht nicht nur Mittel-und Osteuropa im Kreuzfeuer der Kritik. Auch in westeuropäischen Ländern bleibt noch einiges zu regeln – meint Charles Keckemeti, der Generalsekretär des International Council of Archives ICA – des Internationalen Verbandes der Archive. Er hat die neuen EU- Richtlinien in Zusammenarbeit mit der Central-European-University in Budapest für die Europäische Kommission ausgearbeitet.”

Es fehlt ein s: Kecskemeti.

Darüber hinaus handelt es sich um eine klare Fehlinformation, die Europarat und Europäische Kommission verwechselt, wie die EU, kontaktiert über die gebührenfreie Hotline 00800 67891011, freundlicherweise postwendend mitteilte:

“Bezug nehmend auf unser Telefongespräch vom 15. November 2005 möchten wir Ihnen mitteilen, dass die Aktivitäten im Hinblick auf die Öffnung von Archiven vom Europarat ausgeht. Dieser ist eine eigenständige Organisation, die nichts mit der Europäischen Union (EU) zu tun hat. EUROPE DIRECT kann jedoch verständlicherweise nur zu Themen der EU Auskunft geben.

Wir möchten Sie aber auf die “Guide to harmonisation of access to archives in member States” Webseite des Europarates aufmerksam machen:

http://www.coe.int/T/E/Cultural_Co-operation

Richten Sie weitere Fragen bitte an den Europarat:

Tel. +33 (0)3 88 41 20 33
Fax +33 (0)3 88 41 27 45
Email : infopoint@coe.int

http://www.coe.int/T/E/Cultural_Co-operation/Culture/Action/Archives



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2005, 15. November). Zugangsbarrieren im Osten – Europarat will tätig werden. Archivalia. Abgerufen am 17. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/c1dt

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Zugangsbarrieren im Osten – Europarat will tätig werden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search