Einige Fragen in Sachen GND

Die GND ist eine feine Sache, was immer mehr Institutionen bemerken. Zur Einführung siehe etwa hier:

http://archiv.twoday.net/stories/572462396

Aber es gibt auch viel, was einfach nicht gefällt.

Wieso bindet die DNB nicht den BEACON-Service ein?

Wieso setzt die Wikipedia-Community nach wie vor einzig und allein auf diese dämliche Insellösung des Apper-Tools? (Sie funktioniert nur für Personen mit Wikipedia-Eintrag, der Toolserver fällt gern mal aus, die Zusammenfassung zu einem Supplement suggeriert, diese Einträge seien unsicher, das Tool ist inkomplett z.B. fehlt die Hessische Bibliographie in

https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Theodor_W._Adorno )

Wieso wird bei den Jahresberichten nicht auf die jeweilige Seite zur GND verlinkt:

http://jdgdb.bbaw.de/cgi-bin/jdg?t_idn=GND:118500775

Wieso gibt es kein Blog mit GND-News?


4 Gedanken zu „Einige Fragen in Sachen GND

  1. GND-Verlinkung der Jahresberichte Lieber Herr Graf,

    Ihre Fragen sind interessant und lohnenswert zu diskutieren. Zur GND, BEACON und mehr gab es vorvergangene Woche ja in München den Workshop der Historischen Biographie zur Verlängerung des DFG-Projekts “Historisch-biographisches Informationssystem – http://www.deutsche-biographie.de” (http://www.historischeskolleg.de/veranstaltungen/gast/2013/internetpraesentation-db.html). Dort wurden solche Fragen auch andiskutiert – etwa auch den Bedarf eines zentralen, institutionell gesicherten BEACON-Registers. Es ist zu hoffen, das es noch einen Tagungsbericht gibt. Ihre Erwähnung der Jahresberichte mit der Verlinkung des Adorno-Beispiels lässt darauf schließen, dass Sie unseren frischen Newspost – http://www.jdg-online.de/news/news-startseite/kooperation-deutsche_biographie – zur Kentniss genommen haben. Vielen Dank! Es ist jedoch nicht richtig, dass in den JDG-(Personen)Normsätzen nicht zur GND verlinkt wird. Am Ende eines jeden Datensatzes finden sich unter der Überschrift Identnummer die Normdatei-Verlinkungen. Möglicherweise sind diese aufgrund des Corporate Designs der BBAW nicht so gut sicht- bzw. wahrnehmbar. Das ist aber auch eine andere Baustelle. Abgesehen davon: Unsere Normsätze sind unveränderte Übernahmen aus der GND.

    Viele Grüße aus Berlin

  2. Was ist der Content? /Biblio/graphische Datenbanken haben normalerweise keine individuellen biographischen Einträge zu den nachgewiesenen Personen, sondern können im Zweifel nicht mehr als die überall gleiche, aktuelle Kopie des betreffenden GND-Satzes zeigen und da ist die Frage, ob der Benutzer den nicht irgendwann satt hat. Ich unterstelle, dass er von http://www.deutsche-biographie.de/pnd118500775.html?anchor=index#wacontent nicht deshalb auf “Jahresberichte für Deutsche Geschichte” klickt, weil sich von den biographischen Informationen *direkt im Katalog* der Jahresberichte mehr verspricht, als die NDB ihm bieten konnte. Wohl aber von den Resourcen, die der Katalog ihm erschließt. Warum die also nicht sofort präsentieren.

    Zugegeben wäre es vermutlich am besten, die Zieldatenbanken in solchen Verlinkungen würde ähnlich dem DNB-Portal oder den Einleitungssätzen in Biographien sowohl biographische Kerndaten (zur Rückversicherung dass man auch dort gelandet ist wo man hin wollte) als auch das “eigentliche Angebot” auf einer Seite präsentieren.

  3. Hessische Bibliographie in der Personen-“Suche” Die Hessische Bibliographie ist da im Prinzip drin, anscheinend hat es aber beim letzten wöchentlichen Update am 8.12. Probleme beim Laden gegeben. Beim Umzug der Anwendung vom “Toolserver” zu den “WMF Labs” ist leider die Möglichkeit des manuellen Reloads zerbrochen, daher heißt es bis zum 15.12. abwarten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.