Ein Gedanke zu „Teuere Kulturgutvernichtung: Streit um vernichtete Beatles-Photos.“

  1. Ich wundere mich ja immer wieder, wie der Deutsche Paketdienst seine Pakete überhaupt von A nach B bringt, weil viele der Zusteller offenkundig weder des Lesens noch des Schreibens mächtig sind. Dass eine Putztruppe ein nur per Schriftzeichen als wertvoll markiertes Paket mit “Altmaterial” vernichtet, erscheint mir daher plausibel. Selbst schuld, wenn man das Zeug so einfach rumstehen lässt. Die Plattenfirma hätte nun wohl gerne jemand an der Hand, der sich das Zeug heimlich abfotografiert hat oder gar ins böse Internet hochgeladen… aber das geschieht den Gralshütern des Urheberrechts jetzt gerade recht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search