Archivarstereotypen. Neue Fundstücke.

Literatur:
Christian de Simoni „Notizen eines Unvollendeten“ . Darin kommen zwei Erzähler zu Wort, beide sagen „Ich“. Der eine ist Archivar, der andere heißt Chris und ist bereits verstorben. Der Archivar hat den Auftrag, nachgelassene Hefte von Chris zu bearbeiten und zu archivieren., in: MILLER, NORBERT / SARTORIUS, JOACHIM (Hg.): Sprache im technischen Zeitalter. Ausgabe 181/März 2007. 45. Jahrgang. SH-Verlag, Köln 2007

Gerhard Roth: „Der Plan“ (1998). Tödliche Reise ins Archiv
Dern Roman über einen Wiener Archivar, der in Japan eine gestohlene Mozart-Handschrift loswerden will, ist zugleich spannender Krimi und eigenwilliger Kulturfahrplan.
In Dan Browns „Illuminati“ durchforstet ein Symbologe die
Vatikanischen Archive.

Fernsehen:
„Angel“ Mysterie-Serie, 3. Staffel 10. Folge „Dad“: “ …. Liliah begibt sich dazu in das Archiv der Kanzlei und fordert alle Akten über Angel an – und muß die Feststellung machen, daß es sich dabei um ganze Aktenschränke mit Ordnern handelt, und zwar 35. Nachdem sie ergebnislos Stunden mit der Recherche verbracht hat, muß sie feststellen, daß die Archivarin – die augenscheinlich auch nicht „ganz von dieser Welt“ ist – alle Akten auswendig kennt und ihr auf ihre Fragen sofort Antwort geben kann. …“

Kunst:
Projekt http://Zeitgarten.ch heisst ein Kunstprojekt, das seit gut einem halben Jahr in Pfyn läuft. (Quelle: Thurgauer Zeitung, 16.04.2007)

Marketing:
s. http://www.wirtschaftsblatt.de/N2255.htm


Ein Gedanke zu „Archivarstereotypen. Neue Fundstücke.

  1. Aktensortierer – todlangweilig Ich hab auch noch was gefunden: aus der Beschreibung des Filmes „American Splendor“ in der Fernsehzeitschrift TV Media. „Zwei Sachen machen Harvey Pekar Spaß: Jazzplatten und Comics. Ansonsten ist Harveys Leben genau so, wie man sich das Dasein eines Aktensortierers in der Krankenhausverwaltung vorstellt, also todlangweilig“. könnte auch in Richtung Archivar gehen.

    zu Gerhard Roth: Der Plan – die Hauptfigur ist meiner Meinung nach eher ein Bibliothekar und kein Archivar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.