Paul Joachimsohn (1867-1930)

Joachimsohn (nach der Konversion zum protestantischen Glauben: Joachimsen) war einer der genialsten deutschen Humanismusforscher. Gesammelte Aufsätze erschienen in zwei Bänden 1970-1983. Da seine Arbeiten 70 Jahre nach seinem Tod am 31.12.2000 gemeinfrei wurden, können sie im Internet dokumentiert werden.

Einen Anfang bietet:

http://commons.wikimedia.org/wiki/Paul_Joachimsohn?uselang=de
http://de.wikisource.org/wiki/Paul_Joachimsen



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2007, 8. Juli). Paul Joachimsohn (1867-1930). Archivalia. Abgerufen am 13. April 2024, von https://doi.org/10.58079/bzt1

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search