Kuriose Archivgeschichte: Archivar im Feldhamster-Streit

DIE ZEIT, 13/2000:
„Für seine ZEIT-Berichterstattung über den Göttinger Feldhamster-Streit ist der Archivar der Georg-August-Universität, Dr. Ulrich Hunger, mit dem ersten Preis der Alexander-Stiftung ausgezeichnet worden. Worum es in jenem Streit geht? Geradezu exemplarisch um den Konflikt zwischen Bewahrung und Beschleunigung: Ebendort nämlich, wo die Universität mit einem Zentrum für molekulare Biowissenschaft „Zukunftsfähigkeit“ belegen will, lebt eine Kolonie der vom Aussterben bedrohten Gattung Cricetus cricetus. Nun tobt der Hamsterkampf. Gut, dass die Georgia Augusta einen weisen Präsidenten wie Horst Kern besitzt, der davor warnt, „unsere Hamster als lebende Schutzschilde zu missbrauchen“. Besser noch, dass sie einen Archivar wie Ulrich Hunger hat, der den Überlebenskampf der bedrohten Kreatur für alle Zeit dokumentiert.“
Quelle: Online-Archiv der Zeit


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.