Private digitale Bibliothek

Rechtsanwalt Ralph Glücksmann aus Hamburg betreibt so eine Art privaten Schriftenserver:

http://www.smixx.de/ra/Literatur/literatur.html

Neben Bezahlangeboten von Büchern im Verlag Birga Glücksmann gibt es kostenlos einige Rechtsnormen in Übersetzung aus dem Frühneuhochdeutschen und dem Lateinischen.

In den “Links” sind auch noch einige Volltext-Angebote (PDFs) von historischen Rechtstexten auf dem eigenen Server versteckt (Preußisches Landrecht etc.), deren Quellen allerdings unklar bleiben.

Vom Einerlei der Anwaltshomepages sticht so ein Angebot sicherlich heraus, die gute Absicht ist zu begrüßen, und die Gewinnerzielungsabsicht bei den aktuellen Vollschriften durchaus legitim. Die kostenfrei angebotenen Übersetzungen und Texte wären natürlich noch besser zusätzlich unter freier Lizenz bei einem bekannteren und nachhaltigeren Angebot wie etwa Wikisource untergebracht (und die Werbewirkung wäre dann ja auch noch höher…). Dort könnte man dann auch Originale und Scans einbringen, so dass das ganze auch vernünftig zitierbar wäre.


Ein Gedanke zu „Private digitale Bibliothek“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.